Seminare

Anmeldung für Seminare über info@dsfg.net oder Tel.: 03834 – 554150.

Fachkraft für Betreuung nach § 53c SGB XI

Kurs-Nr.:
Zeitraum:
Zielgruppe:
Referenten:

Kursgebühr:

12-18
09 Uhr bis 16 Uhr
Fachkräfte für Betreuung § 53c, Pflegekräfte, pflegende Angehörige, Interessierte
Sport- und Gymnastiklehrerin, Gedächtnistrainerin
Tamara Schiele
90,00 €
Inhalte und Schwerpunkte

Für ältere Menschen und Menschen mit Demenz ist die Betreuungsarbeit eine Sinn gebende und aktivierende Lebenshilfe.

Theorie/ Praxis:
Der Therapeutische Tischbesuch (TTB) als effektive Kurzaktivierung
– Ziele, Bedeutung u. Wirkung von Spielen
– Anwendung geeigneter Spiele für Ältere (Spielanleitung)
– Gestaltung u. Beschäftigung als berufliche Aufgabe

10-Minuten Aktivierung durch sogenannte „Schlüsselreize“
– Grundsätze u. Ziele
– Anregungen für die Vorbereitung und Durchführung

Kurs-Nr.:
Zeitraum:
Zielgruppe:
Referenten:

Kursgebühr:

13-18
09 Uhr bis 16 Uhr
Fachkräfte für Betreuung § 53c, Pflegekräfte, pflegende Angehörige, Interessierte
Sport- und Gymnastiklehrerin, Gedächtnistrainerin
Tamara Schiele
90,00 €
Inhalte und Schwerpunkte

Theorie:
– der Sturz im Alter: Problematik u. aktueller Forschungsstand
– motorische Tests zur Sturzrisikoeinschätzung
– Basiswissen zum Gleichgewichts- und Krafttraining
– neue Ansätze der Prävention durch Bewegungstraining
– tätigkeitsorientiertes Krafttraining / Alternativen
– Anpassung individueller Umgebungssituationen

Praxis:
– Gleichgewichtstraining mit älteren Menschen
– Krafttraining mit älteren Menschen
– Sturzprophyxlaxe

Kurs-Nr.:
Zeitraum:
Zielgruppe:
Referenten:

Kursgebühr:

14-18
09 Uhr bis 16 Uhr
Fachkräfte für Betreuung § 53c, Pflegekräfte, pflegende Angehörige, Interessierte
Ergotherapeutin
Y. Karaseferian
90,00 €
Inhalte und Schwerpunkte

Anhand von Beispielen werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie aus „Wegwerfmaterial“ kleine kreative Gegenstände, Spiele, Übungsmaterialien oder Dekorationen hergestellt werden können.

Theorie/ Praxis:
– kurze Einführung in die Stadien der Demenzerkrankung u. die Fähigkeiten der Betroffenen
– Ziele der Aktivierung (physisch, kognitiv)
– Grundregeln zum Aufbau von Gruppenstunden u. Einzelbetreuungen
– Angebote u. praktische Durchführung von Gruppenstunden
– Analyse der Werktätigkeiten

Kurs-Nr.:
Zeitraum:
Zielgruppe:
Referenten:

Kursgebühr:

15-18
09 Uhr bis 16 Uhr
Fachkräfte für Betreuung § 53c, Pflegekräfte, pflegende Angehörige, Interessierte
Sport- und Gymnastiklehrerin, Gedächtnistrainerin
Tamara Schiele
90,00 €
Inhalte und Schwerpunkte

Das Seminar bringt den Teilnehmern die Denkstrukturen von Demenzkranken näher. Es werden verschiedene Arten der Kommunikation vorgestellt und ausprobiert.

Theorie/ Praxis:
– Symptome u. körperliche Veränderungen durch Demenz
– Therapiemöglichkeiten
– allgemeine Kommunikationsregeln
– Kommunikationskonzepte:
1. Türöffner – Konzept KDA
2. Validation nach Feil
3. Integrative Validation nach Richard
4. Basale Stimulation

Arbeitsschutz und Brandschutz

Kurs-Nr.:
Zeitraum:
Zielgruppe:
Referenten:
Kursgebühr:

1-19
09:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Personen, die zum Brandschutzhelfer bestellt werden sollen bzw. diese Funktion schon ausüben
Dipl. Ing. Stefan Schwartz
195,00 €
Inhalte und Schwerpunkte

Laut der Arbeitsstättenverordnung hat der Arbeitgeber eine ausreichende Anzahl von Beschäftigten durch Unterweisung und Übung im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden vertraut zu machen.

Theorie:
– Grundzüge des Brandschutzes
– Betriebliche Brandschutzorganisation
– Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen
– Gefahren durch Brände
– Verhalten im Brandfall

Praxis:
– Handhabung und Funktion von Feuerlöscheinrichtungen
– Realitätsnahe Übung mit Simulationsgeräten

Kurs-Nr.:
Zeitraum:
Zielgruppe:
Referenten:
Kursgebühr:

2-19
09:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Personen, die zum Brandschutzhelfer bestellt werden sollen bzw. diese Funktion schon ausüben
Dipl. Ing. Stefan Schwartz
195,00 €
Inhalte und Schwerpunkte

Laut der Arbeitsstättenverordnung hat der Arbeitgeber eine ausreichende Anzahl von Beschäftigten durch Unterweisung und Übung im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden vertraut zu machen.

Theorie:
– Grundzüge des Brandschutzes
– Betriebliche Brandschutzorganisation
– Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen
– Gefahren durch Brände
– Verhalten im Brandfall

Praxis:
– Handhabung und Funktion von Feuerlöscheinrichtungen
– Realitätsnahe Übung mit Simulationsgeräten

Kurs-Nr.:
Zeitraum:
Zielgruppe:
Referenten:
Kursgebühr:

3-19
09:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Personen, die zum Brandschutzhelfer bestellt werden sollen bzw. diese Funktion schon ausüben
Dipl. Ing. Stefan Schwartz
195,00 €
Inhalte und Schwerpunkte

Laut der Arbeitsstättenverordnung hat der Arbeitgeber eine ausreichende Anzahl von Beschäftigten durch Unterweisung und Übung im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden vertraut zu machen.

Theorie:
– Grundzüge des Brandschutzes
– Betriebliche Brandschutzorganisation
– Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen
– Gefahren durch Brände
– Verhalten im Brandfall

Praxis:
– Handhabung und Funktion von Feuerlöscheinrichtungen
– Realitätsnahe Übung mit Simulationsgeräten

Kurs-Nr.:
Zeitraum:
Zielgruppe:
Referenten:
Kursgebühr:

4-19
09:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Personen, die zum Brandschutzhelfer bestellt werden sollen bzw. diese Funktion schon ausüben
Dipl. Ing. Stefan Schwartz
195,00 €
Inhalte und Schwerpunkte

Laut der Arbeitsstättenverordnung hat der Arbeitgeber eine ausreichende Anzahl von Beschäftigten durch Unterweisung und Übung im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden vertraut zu machen.

Theorie:
– Grundzüge des Brandschutzes
– Betriebliche Brandschutzorganisation
– Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen
– Gefahren durch Brände
– Verhalten im Brandfall

Praxis:
– Handhabung und Funktion von Feuerlöscheinrichtungen
– Realitätsnahe Übung mit Simulationsgeräten

Kurs-Nr.:
Zeitraum:
Zielgruppe:
Referenten:
Kursgebühr:

5-19
09:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Personen, die zum Brandschutzhelfer bestellt werden sollen bzw. diese Funktion schon ausüben
Dipl. Ing. Stefan Schwartz
195,00 €
Inhalte und Schwerpunkte

Laut der Arbeitsstättenverordnung hat der Arbeitgeber eine ausreichende Anzahl von Beschäftigten durch Unterweisung und Übung im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden vertraut zu machen.

Theorie:
– Grundzüge des Brandschutzes
– Betriebliche Brandschutzorganisation
– Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen
– Gefahren durch Brände
– Verhalten im Brandfall

Praxis:
– Handhabung und Funktion von Feuerlöscheinrichtungen
– Realitätsnahe Übung mit Simulationsgeräten

Informationen

Anmeldebedingungen
Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung. Ein kostenfreier Rücktritt wird bis 4 Wochen vor der jeweiligen Veranstaltung gewährt.
Die Benennung eines Vertreters ist selbstverständlich möglich.
Danach wird die volle Kursgebühr fällig. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Zahlungsbedingungen
3 Wochen vor der jeweiligen Veranstaltung erhalten Sie die Rechnung. Den darin ausgewiesenen Rechnungsbetrag überweisen Sie dann bitte auf das dort angegebene Konto.

Rabattregelung
Sobald Sie sich für mehr als 2 Kurse in einem Kalenderjahr angemeldet haben, erhalten Sie auf sämtliche Rechnungen, die im betreffenden Jahr nach diesem Buchungstermin gestellt werden, einen Rabatt von 10%. Die rückwirkende Gewährung von Rabatten ist nicht möglich.

Ort des Seminars und Zeiten
Diese Informationen entnehmen Sie bitte der schriftlichen Bestätigung.

Unterlagen
In allen Seminaren erhalten Sie umfangreiche Unterlagen.
Auf Wunsch auch in elektronischer Form.

Teilnahmebescheinigung
Die Kurse sind anerkannt für die Registrierung beruflich Pflegender.
Für jeden Kurs wird eine Teilnahmebescheinigung mit Inhalten und Punktebewertung ausgestellt.

Pausenversorgung
Warme und kalte Getränke sowie ein Imbiss und Obst sind im Preis inbegriffen.

Übernachtung
Auswärtigen TeilnehmerInnen helfen wir gerne mit Übernachtungstipps.